20. Oktober 2017

Susanne Brandes wurde in der Sprecher_innenrat der Bundesarbeitsgemeinschaft Kirche und Rechtsextremismus gewählt

Die Bundesarbeitsgemeinschaft „Kirche und Rechtsextremismus“ (BAG K+R) ist ein ökumenisches Netzwerk von verschiedenen kirchlichen Initiativen, Organisationen und Arbeitsgruppen aus dem gesamten Bundesgebiet.

Die BAG K+R will mit ihrer Arbeit die verschiedenen Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit innerhalb und außerhalb der Kirchen benennen, ihnen konstruktiv entgegentreten und sie überwinden.

Der BAG K+R gehören aktuell 38 Mitgliedsorganisationen aus allen Regionen Deutschlands an.

Das beschließende Gremium der BAG K+R ist die Vollversammlung, die einmal jährlich an unterschiedlichen Orten im Bundesgebiet stattfindet.

Die Vollversammlung wählt für drei Jahre den Sprecher_innenrat als Beschluss- und Vertretungsorgan der Mitgliederversammlung.

Auf der letzten Vollversammlung am 29.09.2017 in Magdeburg wurde Frau Susanne Brandes einstimmig in den Sprecher_innenrat der BAG K+R gewählt.

Die KEB will ihre langjährigen Erfahrungen und Erkenntnisse im Bereich der politischen Erwachsenenbildung in dieses Netzwerk einbringen und vertiefen.