3. Mai 2018

Interkultureller Sensibilisierungskurs mit Malteser-Führungskräften

Im Rahmen des KEB-Projektes „Respekt für Religion – Gemeinsam für kulturelle und religiöse Vielfalt“ werden in den kommenden Monaten Führungskräfte des Malteser Hilfsdienstes interkulturell sensibilisiert. In fünf Tagesveranstaltungen setzen sich die Teilnehmer_innen mit Fragen kultureller Verschiedenheit und Vielfalt auseinander, eigene Haltungen, Denk- und Handlungsmuster sollen reflektiert werden.

Am 23. und 24. April fanden nun die ersten beiden Kurseinheiten mit insgesamt 16 Teilnehmer_innen statt. Ludger Nagel als Geschäftsführer der KEB und Anke Brumm, stellvertretende Diözesangeschäftsführerin der Malteser, würdigten einleitend die Bereitschaft der Teilnehmer_innen, sich den Herausforderungen der Zeit stellen und Veränderungsprozesse in Gang stoßen zu wollen.

Der Kurs wird von Cathrin Kubrat und Mathias Kühne durchgeführt.