4. Dezember 2015

Fortbildung „Interkulturelle Kompetenz für Schulsozialarbeiter_innen“

Das Bundesmodellprojekt „Respekt für Religion – Gemeinsam für kulturelle und religiöse Vielfalt in Sachsen-Anhalt“
bietet für das 1. Halbjahr 2016 die Fortbildung „Interkulturelle Kompetenz für Schulsozialarbeiter_innen“ an.
Begegnungen zwischen Pädagog_innen, Eltern und Kindern mit und ohne Migrationserfahrungen werden auch in vielen Schulen alltäglicher.
Diese gesellschaftlichen Entwicklungen stellen Schulsozialarbeiter_innen vor neue Aufgaben und Fragestellungen in Bezug auf die pädagogische
Arbeit mit den Kindern und Jugendlichen, aber auch im Kontakt mit den Familienangehörigen. Gefordert sind vor allem Flexibilität, Akzeptanz
und die Bereitschaft, sich auf Unbekanntes und Neues einzulassen, aber auch Konfliktfähigkeit und Konsequenz im Umgang mit – vermeintlich oder
tatsächlich vorhandenen – unterschiedlichen Wertesystemen und Kommunikationsstilen.
Nach der Auseinandersetzung mit verschiedenen Kulturmodellen und –dimensionen werden gemeinsam mit den Teilnehmer_innen Situationen des
(Arbeits-)Alltags reflektiert.
Die Fortbildung ist modular aufgebaut und findet in 3 jeweils 2-tägigen Modulen statt, mit dem Ziel einer gemeinsamen Auseinandersetzung
mit Herausforderungen und Chancen Interkultureller Begegnungen im Kontext der Schule.
Das Projekt wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt
und Menschenfeindlichkeit“ im Themenfeld „Aktuelle Formen von Islam-/Muslimfeindlichkeit“ und aus Mitteln des
Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

Nähere Informationen zu der Fortbildung und weiteren Veranstaltungen finden Sie auf der Homepage des Projektes.

Fortbildung Interkulturelle Kompetenz für Schulsozialarbeiter_innen