7. September 2018

Feierliche Eröffnung der Ausstellung #Muslimisch_in_Ostdeutschland

Am Freitag, 31.08.2018 konnte in der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt die Ausstellung #Muslimisch_in_Ostdeutschland mit über 30 Teilnehmer_innen aus Politik und Zivilgesellschaft eröffnet werden. Neben Grußworten von Ludger Nagel (KEB), Cornelia Habisch (Landeszentrale) und Dr. Friederike Maier (Bistum Magdeburg) gab es einen thematischen Impuls von Keywan Tonekaboni (LAMSA) zur Lebenssituation von Migrant_innen und deren (alltäglichen) Diskriminierungserfahrungen. Mathias Kühne (KEB-Projekt „Respekt für Religion“) führte abschließend in die Konzeption und den Aufbau der Ausstellung ein. Musikalisch wurde die Veranstaltung von Le Soleis umrahmt.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Ausstellung #Muslimisch_in_Ostdeutschland vom Verein „Zentrum für Europäische und Orientalische Kultur“ aus Leipzig in Kooperation mit der Landeszentrale politische Bildung vom 3. September bis 27. September 2018 in Magdeburg präsentieren können. Die interaktive Ausstellung lädt ein, muslimische Perspektiven kennen zu lernen und sich mit Fragen zur eigenen Identität und Zugehörigkeit auseinander zu setzen und fordert zum Positionieren und Beteiligen auf. Mit unterschiedlichen Medien an verschiedenen thematischen Lernstationen regt die Ausstellung zu einer Entdeckungsreise nach Gemeinsamkeiten und Unterschieden an. Dabei werden die Besucher_innen von Ausstellungsbegleiter_innen unterstützt.

Ein Besuch der Ausstellung ist nach telefonischer Terminabsprache unter 0391 / 56 282 76 möglich.