7. November 2016

Erfolgreicher Abschluss der 10-tägigen Seminarreihe „Interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiter_innen aus Kindertagesstätten“

Am 17.09.2016 endete die 10-tägige Fortbildungsreihe „Interkulturelle Kompetenz für Mitarbeiter_innen von Kindertagesstätten“ des KEB-Projektes „Respekt für Religion – Gemeinsam für kulturelle und religiöse Vielfalt in Sachsen-Anhalt“.

An der Seminarreihe nahmen 15 Mitarbeiterinnen aus Kindertagesstätten aus ganz Sachsen-Anhalt statt. In fünf Modulen mit je 2 Tagen (an einem Freitag und Samstag im März, April, Mai, August und September im Roncalli-Haus) setzten sich die Teilnehmerinnen unter der Seminarleitung von Cathrin Kubrat und Mathias Kühne u.a. mit folgenden Schwerpunkte intensiv auseinander:

  • Auseinandersetzung mit dem Kulturbegriff, Eigenkulturreflexion, Begriffsklärung „Interkulturelle Kompetenz“
  • Analyse von Interkulturellen Begegnungen im (beruflichen) Alltag bezüglich Herausforderungen, Reflexion eigener Haltungen, Vorbehalte und Ängste
  • Reflexion von Situationen des Berufsalltages mit Fallbesprechungen
  • Entstehung und Funktionen von Vorurteilen, Stereotypen und Klischees, Auseinandersetzung mit eigenen Vorurteilen
  • Durchführung und Reflexion erfahrungsbezogener kultursensibler Methoden für die Arbeit mit Kindern
  • Gelingende Willkommenspraxis in der Kindertagesstätte – Herausforderungen und Chancen
  • Auseinandersetzung mit der persönlichen Migrationsgeschichte
  • Grundlagen des Islam und die Praxis in Deutschland)
  • Reflexion der Fortbildungsreihe und Übertrag in die Praxis

Das Projekt „Respekt für Religion“ wird vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ und aus Mitteln des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.